Corona Schutz – & Hygiene Konzept

Liebe Kursteilnehmer,

Waldbaden ist eine wunderbare Möglichkeit inne zu halten, Kraft zu tanken und dabei auch noch das Immunsystem zu stÀrken. Durch die aktuelle Situation ergeben sich ModalitÀten und Richtlinien, die bei all meinen Veranstaltungen umgesetzt werden.
Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam und verantwortungsvoll diese Zeit meistern.
Meine Hinweise basieren auf den Regelungen der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. BayIfSMV, Stand 29.Juli 2020), dem Rahmenhygienekonzept Sport der Bayerischen Staatsministerien des Innern, fĂŒr Sport und Integration und fĂŒr Gesundheit und Pflege (Stand: 21.06.2020), den Leitlinien der Robert-Koch-Instituts (RKI: 27.07.2020), der IHK- NĂŒrnberg  (Stand:01.08.2020) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB, Stand: 18.06.2020).
Bitte zeigen Sie VerstĂ€ndnis. Als Veranstalterin behalte ich mir vor, Teilnehmer, die sich nicht an diese ModalitĂ€ten halten, vom Waldbaden Kurs aus zu schließen.

Distanzregeln einhalten

Ein Abstand von mindestens 1,5 – 2 Metern zwischen den anwesenden Personen trĂ€gt dazu bei, die ĂœÌˆbertragungswahrscheinlichkeit von Viren deutlich zu reduzieren. Auf Grund der Bewegung in der Natur beim Waldbaden ist der Abstand ebenfalls einzuhalten.

Kontaktfrei

Bewegungen sollten kontaktfrei durchgefĂŒhrt werden. Auf HĂ€ndeschĂŒtteln, Anfassen, jegliche KörperberĂŒhrung, z.B. in den Arm nehmen in der Gruppe wird komplett verzichtet. Bei Familienmitgliedern aus einem Haushalt ist dies jedoch möglich. Bitte klĂ€ren Sie dies zu Beginn des Kurses, am besten schon bei der Anmeldung. Auf die AusĂŒbung von gemischten Zweiergruppen (unterschiedliche Mitglieder von zwei verschiedenen Haushalten) wird generell verzichtet.

Übertragungsrisiko senken

Waldbaden ist eine Freiluft- AktivitĂ€t. Durch die Luft-, UV-Strahlungs- und WindverhĂ€ltnisse ist eine Aerosol-Transmission (Übertragung) des Virus sehr gering. Das Umfeld der Natur, erschwert eine Übertragung von, in der Atemluft, enthaltenen Viren (z.B. bei einer bestehenden und nicht erkannten Infektion) auf andere Personen. Bewegung an der frischen Luft, im öffentlichen Raum (z.B. Wald, Park) erleichtert das Einhalten von Distanzregeln und reduzieren das Infektionsrisiko durch den permanenten Luftaustausch. Bitte handeln Sie stets selbstverantwortlich und fĂŒrsorglich auch mit den anderen Gruppenteilnehmern.

Hygieneregeln einhalten

HĂ€ufigeres HĂ€ndewaschen, die regelmĂ€ĂŸige Desinfektion von genutzten Elementen bzw. GegenstĂ€nden, sowie der Einsatz von Handschuhen kann das Infektionsrisiko reduzieren. Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen werden in die Kursprogrammplanung mit einbezogen. Eine Mitnahme von eigenen Mund-Nasen-Schutzmasken ist fĂŒr jeden Teilnehmer zwingend erforderlich. Sie werden nicht vom Kursveranstalter bereitgestellt. Es ist deshalb zu empfehlen sich als Kursteilnehmer, Ă€hnlich wie auf einen Besuch im Restaurant vorzubereiten. HierfĂŒr finden Sie im Anhang eine Checkliste.

Kursprogramm Gruppen / Teilnehmerzahl

Durch die Bildung von kleineren Gruppen (max. 10 Teilnehmer- inkl Kursleiterin) beim Waldbade/ Veranstaltungen im Freien, wird das Einhalten der Distanzregeln erleichtert und im Falle einer Ansteckungsgefahr ist nur eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit QuarantĂ€ne-Maßnahmen zu belegen (Nachverfolgung von Cluster wird erleichtert).

Angehörige von Risikogruppen besonders schĂŒtzen

FĂŒr Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Waldbaden ebenso von hoher Bedeutung. Umso wichtiger ist es, das Risiko fĂŒr diesen Personenkreis bestmöglich zu minimieren. Aus diesem Grund werden hierfĂŒr Einzelkurse angeboten. (Bitte kontaktieren Sie mich hierzu).

Risiken in allen Bereichen minimieren

Dieser Punkt ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand. Die Kursleiterin plant die unterschiedlichen Übungen fĂŒr einen Kurs, unter Einbeziehungen aller aktueller Regelungen zur EindĂ€mmung der Corona – Pandemie. Bitte geben Sie Ihre korrekten Kontaktdaten an (Teilnehmererfassungsbogen). Bitte achten Sie auf die DistanzbeschrĂ€nkung und verwenden eine Mund- Nasen Bedeckung sollte der Abstand nicht einzuhalten sein. Zudem sind die WaldbadenĂŒbungen flexibel gestaltet. Wenn man bei einer Übung ein ungutes GefĂŒhl hat, eventuell nicht daran teilnehmen möchte, ist das vollkommen ok. Die Kursleiterin unterbreitet bei diesem Feedback gerne eine Alternative. Mitmachen ist niemals ein Muss- es ist eine Einladung.

Teilnahme an der Veranstaltung

Personen mit Kontakt zu SARS-CoV-2-FĂ€llen in den letzten 14 Tagen, mit einer bekannten/ nachgewiesenen Infektion durch SARS-CoV-2, sowie mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere sind von der Kursteilnahme ausgeschlossen. Bitte handeln Sie verantwortungsbewusst und verantwortungsvoll. Sollten Sie Zweifel haben, kann gerne auch ein bereits gebuchter Termin verschoben werden. Ich bitte hier um Transparenz und Klarheit.

Kursteilnehmer Erfassung

(Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO bei einer Erhebung von Daten im Zuge der Corona-Pandemie). Jeder Teilnehmer hat vor Kursbeginn ein Formular zur Erfassung auszufĂŒllen. Dies erhalten Sie bei der Anmeldung (Email, bzw. wird online zum Download verfĂŒgbar sein). Als Anbieterin von FreizeitaktivitĂ€ten, handelte ich auch schon vor Corona, gemĂ€ĂŸ der EU Datenschutzgrundverordnung. Personenbezogene Daten werden gemĂ€ĂŸ, aktuellsten Stand des BfDi (Der Bundesbeauftragte fĂŒr den Datenschutz und die Informationsfreiheit) und dem BayLfD (Der Bayerische Landesbeauftragte fĂŒr Datenschutz) sensibel gehandhabt.

Informationspflicht und AufklĂ€rung zu allen Schutz-& Hygienemaßnahmen

Die Veranstalterin der Kurse informiert vor Beginn alle Teilnehmer ĂŒber die Maßnahmen. DarĂŒber-hinaus verpflichtet sich die Veranstalterin zu einer Selbstauskunft, verantwortet die Einhaltung der Maßnahmen und hat das Schutz- & Hygienekonzepte auf Anfragen vorzulegen.

Vielen Dank fĂŒr Ihr VerstĂ€ndnis und ihr Mitwirken.

Herzlichst,

Sandra Marika Backert

NĂŒrnberg, 07.08.2020

 

 

checklisteWB
©sandramarikabackert

 

Dies Konzept basiert auf Verordnungen und Richtlinien, gemĂ€ĂŸ § 5 Abs. 2 Satz 1 der Sechsten Bayerischen Infektionsschutz-maßnahmenverordnung (6. BayIfSMV) & Corona-Pandemie: Rahmenhygienekonzept Sport: Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien des Innern, fĂŒr Sport und Integration und fĂŒr Gesundheit und Pflege vom 20. Juni 2020, Az. H1-5910-1-28 und GZ6a-G8000-2020/122-379